3D ImageVector –UAV–


3D ImageVector –UAV– Upgrade Ihrer Drohne

3D ImageVector UAVMit dem ImageVector –UAV– erhält Ihre Drohne das perfekte Upgrade für die Nutzungs als Vermessungsinstrument. Mit dem ImageVector –UAV– zeichnen Sie die Position Ihrer Drohne mit einer Genauigkeit von 8 – 12 cm (fix Lösung) auf. Ein „Anhalten“ für die Bilderstellung ist hierbei nicht notwendig, durch die extrem schnelle Triggersynchronisation von 60 ns kann Ihre Drohne im Vermessungsflug mit bis zu 4 m/s fliegen. Die GNSS Antenne kann an beliebiger Stelle oben an Ihrer Drohne angebracht werden, eine passende Halterung wird mitgeliefert. Die Umrechnung der Antennenposition auf die Position des Projektioszentrums der Kamera erfolgt im enthaltenen Softwarepaket. Den ImageVector –UAV– gibt es wahlweise mit oder ohne IMU (die IMU ist nur sinnvoll für starr befestigte Kameras). Der ImageVector –UAV– ist wiegt lediglich ca. 100 g und wird komplett autonom eingebaut, es erfolgt also kein Eingriff in die Flugsteuerung. Die hoch genaue Bestimmung der Positionen der Bildmitten erfolgt im Postprocessing (PPK) mit Hilfe von Korrekturdaten einer Basistation oder von Daten eines Korrekturdienstes.


Spezifikation

Kameraaufsatz:

  • Moderner µblox GNSS Chipsatz
  • Positionsgenauigkeit ca. 8cm bei fixed Lösungen
  • 60ns Auflösung für die Triggersynchronisation zu jedem Bild
  • Helix Antenne für optimalen Empfang auch bei geneigter Antenne
  • Anschluss auf Kamera via ISO oder Sony Blitzschuh (bei Bestellung angeben!)
  • Aufzeichnung der Positionsdaten als RINEX oder ubx für Postprocessing
  • nur ca. 100 g schwer
  • 5 V Stromanschluss

REDToolbox:

  • Geotagging Software zum Kombinieren des ImageVector Logfiles mit den Bilddaten
  • Validitätsprüfung des GNSS Signals und Qualitätsausgabe
  • Einfache Bedienung, Robuste Algorithmen
  • Google Earth KML Output, Rohdatenoutput AgiSoft Photoscan, Pix4D und RealityCapture Output
  • kompatibel zu Win7, Win10 x64/x32

3D ImageVector Basisstation

Die optionale 3D ImageVector Basisstation wurde komplett überarbeitet und bietet neben einem neuen, modernen Design inklusive EMI Shielding für verbesserten GNSS Empfang etliche funktionale Erweiterungen. Die Basisstation gibt es wahlweise als RTK Variante mit 433 MHz Funkverbindung oder als PPK Variante. Beide Varianten zeichnen RINEX/ubx Daten auf, die für ein Postprocessing verwendet werden können. Die interne Stromversorgung gewährleistet eine Laufzeit von bis zu 36 Stunden Dauerbetrieb. In Verbindung mit einem optionalen Lotstab kann die Basisstation auch für die Einmessung, z.B. von Passpunkten, verwendet werden.