Sentinel-1A – ein Selbstversuch


Die ESA hat im Rahmen des Copernicus Programms der Europäischen Kommision (http://www.copernicus.eu/) am 4. April 2014 den ersten Sentinel-1A Satelliten gestartet. Die Idee des Copernicus Programms ist es, die Daten aus den unterschiedlichen Missionen einer möglichst breiten Nutzergemeinde verfügbar zu machen. In dieser ersten Serie an Beiträgen werde ich meine Erfahrungen weitergeben, die ich bei der Nutzung von Sentinel-1A Daten gemacht habe, bzw. noch machen werde.

Ziel des Selbstversuchs ist es kostenlos Daten von verschiedenen Gebieten zu erhalten und diese dann mit frei im Netz verfügbaren Softwarepaket zu betrachten und möglicht umfangreich zu analysieren. Ich bin mal gespannt was mich bei diesem Versuch so alles erwartet.

twittergoogle_pluslinkedintwittergoogle_pluslinkedin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.