WorldView-3 erfolgreich gestartet


DigitalGlobe hat gestern erfolgreich Ihren 3 Satelliten aus der WorldView Reihe gestartet. Der Start erfolgte mit einer Lockheed Martin Atlas V Rakete von derVandenberg Air Force Base in Kalifornien.

Mit WorldView-3 erweitet DigitalGlobe seine beeindruckende Satelliten Konstellation um ein neues Flaggschiff. Zusammen mit WorldView-3 besteht die Konstellation nun aus den folgenden 6 Satelliten:

  • GeoEye-1
  • IKONOS
  • QuickBird
  • WorldView-1
  • WorldView-2
  • WorldView-3

Und nicht nur in Sachen Verfügbarkeit und der in der Vergangenheit unter Beweis gestellten Zuverlässigkeit setzt DigitalGlobe Maßstäbe. Auch in Sachen Auflösung und spektraler Vielfallt werden mit WorldView-3 neue Dimensionen erreicht. WorldView-3 soll im Nadir eine Auflösung von 31 cm im Pan und von 1,24 m im Multispektralen liefern. Die erhöhte Auflösung wird durch die Lockerung der US-Bestimmungen zum Export von Satellitenbilddaten inzwischen ja auch für und in Europa interessant, da die Daten jetzt ja in voller Auflösung vertrieben werden dürfen. Zusätzlich erhält WorldView-3 neben den schon von seinem Vorgänger bekannten 8 Multispektralen Bändern noch 8 Bänder im kurzwelligen Infrarot und 12 sogenannte CAVIS Bänder für die Untersuchung der Atmosphäre.

Wie auch schon bei den WorldView Vorgängern wird auch WorldView-3 eine STEREO-Mode haben, so dass man gespannt auf die Möglichkeiten der DGM Erstellung aus den Daten sein darf.

Jetzt bleibt noch die Hoffnung, dass bei der Inbetriebnahme des Systems keine Fehler auftreten und schon bald erste Bilddaten verfügbar sein werden.

twittergoogle_pluslinkedintwittergoogle_pluslinkedin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.